top of page

So gelingt der Windows Umzug: Übertragen von Daten und Programmen auf einen neuen PC

Aktualisiert: 14. Juni 2023

Ein Umzug von einem alten zu einem neuen PC kann eine aufregende, aber auch herausfordernde Aufgabe sein. Der reibungslose Transfer aller Daten und Programme ist dabei entscheidend, um den Wechsel zu einem neuen PC stressfrei zu gestalten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Windows Umzug erfolgreich bewältigen und Ihre wichtigen Daten sowie Programme sicher auf Ihren neuen PC übertragen, ohne dass Sie dafür Ihre alten Programmschlüssel oder Lizenzen benötigen.

1. Sichern Sie Ihre Daten: Bevor Sie mit dem Umzug beginnen, ist es ratsam, eine umfassende Datensicherung durchzuführen. Verwenden Sie hierfür eine externe Festplatte, Cloud-Speicher oder andere Backup-Lösungen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten geschützt sind. Dadurch haben Sie im Falle von Problemen während des Umzugs eine Sicherungskopie zur Hand.

2. Übertragen von Dateien, Ordnern: Der einfachste Weg, Ihre persönlichen Dateien und Ordner auf den neuen PC zu übertragen, ist das Programm "PCmover Professional" der Firma Laplink. Diese Anwendung ermöglicht es Ihnen den Umzug vorzunehmen, ohne dabei etwas zu verlieren oder umständlich wieder nachzuinstallieren. Bei uns erhalten Sie 10% Nachlass auf das Programm. IT-Services-Bergunde hilft Ihnen dabei, wenn Sie Fragen haben, oder wir übernehmen für Sie den Umzug komplett. Für Kunden in Hamburg, Wedel und Umgebung kommen wir auch zu Ihnen ins Büro oder nach Hause.

3. Übertragung von Programmen: Die Übertragung von Programmen auf einen neuen PC erfordert etwas mehr Aufwand, ist aber mit dem Programm "PC Mover Professional" von Laplink ohne größere Probleme möglich. Sie benötigen keine Installationsdateien der Programme oder die entsprechenden Lizenzschlüssel, die man nicht immer gleich zur Hand hat.

4. Neuinstallation von Programmen: In einigen Fällen ist es möglicherweise nicht möglich oder praktikabel, Programme von einem alten auf einen neuen PC zu übertragen. In solchen Situationen sollten Sie die entsprechenden Programme auf dem neuen PC neu installieren. Überprüfen Sie zunächst, ob Sie die neuesten Versionen der Programme herunterladen können. Achten Sie auch darauf, dass Sie die Lizenzschlüssel oder Aktivierungscodes zur Hand haben, um die Programme erfolgreich zu aktivieren. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

5. Übertragen von Einstellungen: Der Umzug auf einen neuen PC beinhaltet nicht nur die Übertragung von Daten und Programmen, sondern auch die Übertragung von persönlichen Einstellungen. Ist es nicht schön, wenn wichtige Einstellungen wie Desktop-Hintergrund, Bildschirmschoner, Browser-Lesezeichen, E-Mail-Konten und andere benutzerdefinierte Konfigurationen auf Ihrem neuen PC reproduziert werden? Dies trägt dazu bei, dass Sie sich auf dem neuen PC schnell zurechtfinden und Ihre gewohnte Arbeitsumgebung wiederherstellen können.

Fazit: Der Umzug von einem alten zu einem neuen PC kann eine Herausforderung darstellen, aber mit den richtigen Hilfsmitteln und der professionellen Beratung durch IT-Services-Bergunde lässt sich dieser Prozess erfolgreich bewältigen. Durch eine sorgfältige Datensicherung, das Übertragen von Dateien und Ordnern, die Neuinstallation oder Übertragung von Programmen und die Wiederherstellung von persönlichen Einstellungen können Sie sicherstellen, dass Ihr Windows Umzug reibungslos verläuft.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page